Unser Newsletter informiert regelm√§√üig √ľber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich¬†‚Üí hier ein.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

Verschwundene Orte - Roederbahn

 

‚ÄěNur 4 ¬Ĺ Kilometer vom Alexanderplatz!‚Äú, so warb die Fabrikstadt auf dem Rittergut Lichtenberg kurz vor dem 1. Weltkrieg um entwicklungsfreudige Unternehmer, sich in der N√§he des Berliner Verkehrszentrums nieder zu lassen. Zum Angebot geh√∂rte auch eine moderne Verkehrsanbindung, seinerzeit ein Gleisanschluss. Auff√§llig wurde das Gleisnetz auf einem Werbeposter in blauer Farbe hervorgehoben. Die Roederbahn ist nach Hermann Franz Leo Roeder benannt.

Mit der Deindustrialisierung nach 1990 verlor die Roederbahn ihre Bedeutung. Das Schild wurde von einem Lichtenberger Stadtteilforscher geborgen und dem Museum √ľbergeben.

 

Foto: Schild Roederbahn | Museum Lichtenberg

 

 Foto: Karte Rittergut Lichtenberg | Museum Lichtenberg