Freitag, 4. MĂ€rz 2016 ab 18 Uhr: Nacht der Politik

Das Museum prÀsentiert sich im Rathaus Lichtenberg

Das Museum Lichtenberg beteiligt sich am 4. MĂ€rz an der Nacht der Politik im Lichtenberger Rathaus mit zwei BeitrĂ€gen: einer Ausstellung ĂŒber die preußischen Reformer Carl August von Hardenberg und seine engsten Mitarbeiter Christian Friedrich Scharnweber. Im Vorfeld der  preußischen Reformen hatten sie sich 1810 mit Gleichgesinnten zu den als „Lichtenberger Konferenzen“ bezeichneten Treffen im Gutshaus Lichtenberg zusammengefunden. In ihrer Folge wurde Hardenberg zum Staatskanzler berufen. Scharnweber, Vater des spĂ€teren Landrates Georg Scharnweber, blieben Ämter wegen seiner bĂŒrgerlichen Herkunft verwehrt.

Der andere Beitrag ist ein Hinweis auf die aktuelle Sonderausstellung „Stein – Schlacke – Beton. Neues Bauen in Lichtenberg“. Gezeigt wird der 12minĂŒtige Animationsfilm von AndrĂ© Werner mit historischen Originalaufnahmen ĂŒber die Errichtung der ersten Wohnsiedlung in Großtafelbauweise zwischen 1926/27 in der heutigen Splanemannsiedlung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell fĂŒr den Betrieb der Seite, wĂ€hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle FunktionalitĂ€ten der Seite zur VerfĂŒgung stehen.