23. März - 06. Juni 2014

Preußische Reformer in Lichtenberg

Carl August von Hardenberg und Friedrich Scharnweber

Seit 1805 bewirtschafteten Carl August von Hardenberg und Christian Friedrich Scharnweber gemeinsam das Gut Lichtenberg. Im Mai 1810 war das Gutshaus Ort der geheimen ‚ÄěLichtenberger Conferenzen‚Äú, mit denen Weichen f√ľr das preu√üische Reformwerk gestellten wurden. Am 4. Juni 1810 wurde Hardenberg preu√üischer Staatskanzler, Scharnweber, seit 1817 Gutsherr auf Hohensch√∂nhausen, blieb bis zum Tode beider im Jahr 1822 sein engster Berater. Preu√üens politische und wirtschaftliche Stellung wurde gest√§rkt. Scharnwebers Leistung geriet weitgehend in Vergessenheit.
Beide Reformer hatten mit den von ihnen erarbeiteten und verteidigten Edikten Anteil an der sp√§teren Modernisierung Preu√üens. Wie ihre Politik waren auch ihre G√ľter Versuchsfelder f√ľr eine aufgekl√§rte, an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientierte modernisierte Gesellschaft, die sich aber erst √ľber viele Hindernisse durchsetzen konnte.

Die Ausstellung schließt historisch an die Darstellung der vorindustriellen Geschichte des heutigen Bezirkes an und ist das Ergebnis der Zusammenarbeit des Museums Lichtenberg mit dem Förderverein Schloss Hohenschönhausen e.V.

Ausstellungseröffnung, Freitag 21.03.2014, 19 Uhr

‚Üź zur√ľck zur √úbersicht¬†¬ĽAusstellungen zu Personen¬ę

‚Üź zur√ľck zum Ausstellungsarchiv

Anschrift

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Museum Lichtenberg im Stadthaus
T√ľrrschmidtstr. 24
10317 Berlin

√Ėffnungszeiten
Ausstellungen

Di-Fr 11-18 Uhr
So 14-18 Uhr

Besucherinfos

‚Üí Anfahrt
‚Üí¬†√Ėffnungszeiten

‚Üí Kontakt

Die neue Dauerausstellung im Museum Lichtenberg wird gefördert aus Mitteln der LOTTO-Siftung Berlin.

 

Das Vorhaben ‚ÄěUmr√ľstung der Beleuchtung auf LED im Museum Lichtenberg‚Äú (Projektlaufzeit: 11/2019 bis 03/2021) wird im Berliner Programm f√ľr Nachhaltige Entwicklung (BENE) gef√∂rdert aus Mitteln des Europ√§ischen Fonds f√ľr Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (F√∂rderkennzeichen 1285-B2-K).

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell f√ľr den Betrieb der Seite, w√§hrend andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie k√∂nnen selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen m√∂chten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung wom√∂glich nicht mehr alle Funktionalit√§ten der Seite zur Verf√ľgung stehen.