Unser Newsletter informiert regelmĂ€ĂŸig ĂŒber Veranstaltungen und Ausstellungen im Museum Lichtenberg. Tragen Sie sich → hier ein.

Ihre Email-Adresse wird ausschließlich zum Zweck von Hinweisen zum Programm des Museum Lichtenbergs verwendet. Diese Daten behandeln wir vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter.

"ZugefĂŒhrt" - In der Gewalt von Volkspolizei und Staatssicherheit

 

Am 7. Oktober 1989 feierte die SED-FĂŒhrung im Palast der Republik mit zahlreichen geladenen GĂ€sten den 40. Jahrestag der DDR-GrĂŒndung. Vor den TĂŒren demonstrierten Tausende fĂŒr gesellschaftliche VerĂ€nderungen. Von der Volkspolizei gewaltsam zurĂŒckgedrĂ€ngt trieben Mitarbeiter des Ministeriums fĂŒr Staatssicherheit in Zivil Hunderte in die Arme von Polizisten. Auch nahe der Gethsemanekirche wurden friedliche Demonstranten verhaftet und in Polizeistellen und Kasernen „zufĂŒhrt“, wo sie unwĂŒrdige Behandlungen ĂŒber sich ergehen lassen mussten. Ein „ZufĂŒhrungsort“ war die Polizeiwache in der Rummelsburger Hauptstraße. Viele Verhaftete hielten das Erlebte in GedĂ€chtnisprotokollen fest. AuszĂŒge aus den Protokollen der 1989 „zugefĂŒhrten“ Demonstranten werden die Zeit der Repression und des gesellschaftlichen Stillstandes in Erinnerung holen.

Das "Alte Lazarett" erreichen Sie ab S-Bahnhof Rummelsburg mit der Tram 21. Die Ausstellung ist bis zum 10. November u.a. in der Hauptstraße 8 in Rummelsburg (an der ehemaligen Polizeiwache) und RĂŒckseitig in der Karl-Wilker-Straße in Rummelsburg zu sehen.

 

Impressionen von der Eröffnung am 08.10.2019

 

 

 

 Bildnachweis: Giovanni Lo Curto